Freitag, 21. Februar 2014

Wunsch - Kleine Karte zur Reflexion

Irene hat sich Material zur Selbstbewertung/Reflexion.
Hier habe ich einfache kleine Kärtchen gestaltet, die man beliebig kopieren kann und die Kinder können sie abgeben. 

Im ersten Teil wird der Schwierigkeitsgrad mittels Ampelsymbolik ermittelt, hier soll angekreuzt werden. Im zweiten Teil soll ein Strich auf dem Pfeil zeigen, ob es eher langweilig, ganz okay.... war. 

Die PDF-Datei kann man ganz einfach in SW ausdrucken um Farbe zu sparen.
Die Word-Datei gibt es ebenfalls, damit der Text beliebig geändert werden kann.







Kommentare :

  1. Ich frage mich, ob die Schüler tatsächlich beurteilen sollten, wie sie den Unterricht fanden. Die Schwierigkeit:naja, ok, von mir aus, aber mein Unterricht ist erstmal meine Sache, auch wenn er die Schüler selbstverständlich nicht aus dem Blick verlieren darf.
    Es ist wie immer: auch die Schüler sollten erstmal auf sich schauen, also ihre Anstrengung, ihren Lernzuwachs, ihr Arbeitsverhalten... Aber ob der Unterricht schwer war oder nicht....ich weiß nicht....
    Nur als Gedankenanstoß...
    LG, Mia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Mia!
      Es kommt immer darauf an, was ich erfahren möchte.
      Zur Selbsteinschätzung der Schüler reicht der erste Teil.
      Probiere ich aber ein neues Material, Spiel, ... aus, möchte ich persönlich schon wissen, ob die Kinder damit gerne arbeiten oder es absolut blöd finden. Denn wenn sie ein Spiel überhaupt nicht mögen, dann ist auch der Lernerfolg geringer bzw. wird das Spiel etwa in der Freiarbeitsphase sicher nicht ausgewählt. Das beeinflusst die eigene Unterrichtsplanung bzw. die Materialerstellung.
      Dieses Material ist nur ein Vorschlag, daher auch die Word-Datei, damit die Texte beliebig verändert werden können. Dann kannst du etwa unten schreiben "... nicht viel gelernt./... etwas gelernt./... viel gelernt."
      Was auch immer man in Erfahrung bringen möchte.
      Das ist so ein großes Feld, da ist einfach ein individualisierbare Karte am einfachsten.

      Was mir bei solchen Befragungen wichtig ist:
      Mehr als zwei Bereiche abzufragen finde ich persönlich zu langwierig beziehungsweise auch zu schwierig für die Kinder.
      Bei zwei Fragen kann man noch gut unterscheiden. Zu viele Fragen machen das unterscheiden sehr schwer, daher eher begrenzen!
      Die Ampelsymbolik bzw. der Pfeil können für beliebige Fragen verwendet werden, die Überschrift sollte auf jeden Fall auf einen bestimmten Punkt hinweisen, usw.

      Liebe Grüße
      Kerstin

      Löschen

Bitte gebt doch einen Namen beim Kommentieren an, damit ich die Kommentare auch zuordnen kann. :)
Dankeschön!