Mittwoch, 10. September 2014

Wachsmalkreiden vs. Wachspastellkreiden

Wachsmalkreiden/Wachspastellkreiden

Die Malkreiden habe ich für die Klasse besorgt, weil ich sowohl Wachspastell- also auch normale (wasserfeste) Wachskreiden wollte. 
Bei Wachskreiden kann man meiner Meinung nach auch günstige Eigenmarken von Läden nehmen. Da sparrt man locker 4€ im Vergleich! Wachspastellkreiden werden zu zweit genutzt. Ich bewahre sie in je einer Box auf, die man schnell mal vom Zeichen-Werk-Raum in die Klasse tragen kann.



< Hier ein Malvergleich.
Ich finde die Pastellkreiden leuchten etwas mehr. 
Außerdem lassen sie sich toll verwischen, wodurch man neue Effekte erzielt. 
Besonders auf schwarzem Papier kommen sie toll zur Geltung. 
Dafür lassen sich die normalen Wachsmalkreiden schnell und leicht auftragen, also für großflächige Bilder toll geeignet.






Kommentare :

  1. Also das Schild für die Wachsmalkreide findet sofort Verwendung. ;-) Für die Wischeffekte und das große Leuchten im Kunstunterricht nehme ich gern Zuckerkreiden. Sind schnell hergerichtet, gut aufzubewahren und erzeugen jedes Mal Erstaunen.

    Liebe Grüße
    Susann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mhm... schnell hergerichtet ja... Aber jedesmal eine Sauerei. ;)
      Das mach ich meistens einmal pro Jahr, dann reicht es mir wieder.
      Die Farben verblasen auch schnell, außer man haut eine Ladung Haarspray drauf. Aber der Wow-Effekt ist toll! :)

      Löschen
  2. Könnt ihr einmal posten wie ihr Zuckerkreiden macht? Bei mir hat das irgendwie nicht so toll geklappt letzes Mal danke!

    LG MM

    AntwortenLöschen
  3. Ich schaffe immer Ölkreiden und hochwertige Wachsmalstifte und Wachsmalblöcke an. Alle drei Farbmaterialien verwende ich während der gesamten Grundschulzeit. Da viele verschiedenen Techniken möglich sind, lohnt sich die Anschaffung auf jeden Fall. Bei den Wachsmalstiften bzw. -kreiden achte ich immer auf einen hohen Bienenwachsanteil, da so die Bilder durch Polieren einen tollen Glanz erhalten und auch in Kombination mit Wasserbeize, Aquarellfarben und anderen 'wässrigen' Farben sehr interessante Effekte ermöglichen.
    Liebe Grüße Maria

    AntwortenLöschen

Bitte gebt doch einen Namen beim Kommentieren an, damit ich die Kommentare auch zuordnen kann. :)
Dankeschön!